Schöffenwahl 2018 - Schöffen gesucht

Schöffenwahl 2018 - Schöffen gesucht!


Im Jahr 2018 sind bundesweit die Schöffen und Jugendschöffen für die Amtszeit von 2019 bis 2023 zu wählen.


Schöffen sind ehrenamtliche Richter und stehen grundsätzlich gleichberechtigt neben den Berufsrichtern. Das verantwortungsvolle Amt eines Schöffen verlangt in hohem Maße Unparteilichkeit, Selbständigkeit und Reife des Urteils, aber auch geistige Beweglichkeit und - wegen des anstrengenden Sitzungsdienstes - körperliche Eignung.

U.a. können nicht in das Schöffenamt berufen werden:

  1. Personen, die bei Beginn der Amtsperiode (am 01.01.2019) das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben würden.
  2. Personen, die das 70. Lebensjahr vollendet haben oder es bis zum Beginn der Amtsperiode (am 01.01.2019) vollenden würden.
  3. Personen, die zur Zeit der Aufstellung der Vorschlagsliste nicht in der Gemeinde wohnen.
  4. Personen, die aus gesundheitlichen Gründen zu dem Amt nicht geeignet sind.
  5. Personen, die mangels ausreichender Beherrschung der deutschen Sprache für das Amt nicht geeignet sind.
  6. Personen, die in Vermögensverfall geraten sind.

Weitere Ausschlussgründe werden ggf. im Einzelfall geklärt.

Wenn Sie Interesse an der Tätigkeit als Schöffe/in haben, bitten wir Sie, sich möglichst bis zum 16.03.2018 in der Stadtverwaltung Bad Köstritz, Hauptamt zu melden.

Ansprechpartner:
Herr Rehfeld, Zi. 114, Tel: 036605 - 88113,
E-Mail: info@stadt-bad-koestritz.de

Bad Köstritz, den 13.02.2018

gez. Dietrich Heiland
Bürgermeister